us_schrauber1024

Mein 1968er AMC Ambassador SST 343-4V

Der 1968er AMC Ambassador wurde am 05.09.1967 der Öffentlichkeit vorgestellt. Mein Wagen durchlief am 19.01.1968 die Prüfung für die Einzelgenehmigung im Auftrag der Firma Autotechna (Opernring 8) in Wien und die Einzelgenehmigung wurde am 19.03.1968 vom Wiener Oberstadtbaurat unterzeichnet.

1968-AMC-Einzelgenehmigung

Da ich inzwischen mit  allen Besitzern, bis auf den Erstbesitzer, Kontakt hatte, gibt es hier einen kurzen „Lebenslauf“ zum Fahrzeug. Interessant ist, dass der AMC zwischen den einzelnen Besitzern immer wieder längere Pausen hatte und somit insgesamt über 20 Jahre nicht zugelassen war.

1.Besitzer : Dr. Kornel von Tarczaly
Herr Tarczaly war ein aus Ungarn stammender professioneller Ordenshändler, der sich in den obersten Kreisen von Wien bewegt hat. Er firmierte als Großprior, Generaldelegierter und bevollmächtigter Großkanzler von 18 Ritterorden.  Er hat, durch seine Ordensverkaufe in ganz Europa, ein luxuriöses Leben geführt. Der Wagen hatte, für den richtigen Auftritt, auf dem rechten Kotflügel einen Standartenhalter montiert.
Am 20.03.1968 hat er den Ambassador mit dem Kennzeichen W1936 zugelassen. Am 22.07.1969 hat Herr Tarczaly den Wagen abgemeldet und gleich wieder auf das kürzere Kennzeichen W930 zugelassen.  Kurze Kennzeichen waren früher in Österreich ein Statussymbol. Am 29.05.1980 wurde der Wagen abgemeldet.

2.Besitzer: Gerhard Böhm
Am 06.06.1980 wird der AMC mit dem Kennzeichen W460.439 zugelassen und am 27.11.1984 wird der Wagen wieder abgemeldet.

3.Besitzer: Frank Herbst
Am 25.04.1996 wurde der Ambassador mit dem Kennzeichen W-540VJ zugelassen und am 07.06.1999 wieder abgemeldet. Interessant ist, dass der Wagen damals von Besitzer 2 und 3 zusammen von Herrn Tarczaly gekauft wurde. Die beiden waren Jugendfreunde und hatten später geschäftlich viel miteinander zu tun. Sie haben den Wagen unter anderem für gemeinsame Urlaubsfahrten genutzt. Hiervon wollte Herr Herbst mir noch einige Fotos zukommen lassen.  1984 wurde der Wagen, von einem rückwärts fahrenden Jugendlichen, vorne links beschädigt. Um den Schaden zu beheben wurden Teile im Wert von 36.000.- ÖS (ca. 5100.- DM) beschafft und von Herrn Herbst verbaut. Die Ersatzteilsituation für den AMC Ambassador war schon damals recht schwierig. Daher wurden der Kotflügel und die Stoßstange nach dem Unfall nicht ausgetauscht, sondern wieder aufbereitet.
Herr Herbst hat den Wagen später aus Platzmangel auf einen Verkaufsplatz in Wien zum Verkauf angeboten.

4.Besitzer: Victor Wolf
Am 26.04.2005 hat Herr Wolf den Wagen auf das Kennzeichen W-23363U zugelassen und am 13.07.2006 wieder abgemeldet. Herr Wolf war so nett und hat mir die Fotos geschickt, wie er den Ambassador auf dem Verkaufsplatz gefunden hatte.

 

5.Besitzer: Marco Giovanelli
Am 01.07.2007 hat Marco den AMC auf das Kennzeichen DO-446BT zugelassen und am 26.06.2014 wieder abgemeldet. Er hat mir die Bilder wie er den AMC damals gekauft hat zur Verfügung gestellt.



Er hat in der Zeit als er den Wagen gefahren hat, sehr viel in das Fahrzeug investiert:

2007
•Kühler wurde repariert
•Neue Batterie eingebaut
•Neue Wasserpumpe eingebaut

2008
•Zylinderköpfe zerlegt und gereinigt, Ventile eingeschliffen, neue Ventilschaftdichtungen und Zylinderkopfdichtungen verbaut

2009
•Neuer Kühler + separater Getriebeölkühler verbaut
•Neue Auspuffanlage mit „DYNOMAX Super Turbo Muffler“ 
•Neuer Thermostat eingebaut
•Neuer Carter 4-fach Vergaser eingebaut

2010
•Spur und Sturz einstellen lassen
•Felgen aufarbeiten lassen (schleifen und lackieren)
•Neue Weißwandreifen (American Classics 215/75 R14)
•Fächerkrümmer von Hooker
•2,5“ Doppelrohrauspuffanlage mit Flowtech Raptor Auspufftöpfen
•Getriebeservice + Simmerring neu
•Motorölwannendichtung neu
•Neue NGK Zündkerzen
•Neue Benzinpumpe + Benzinfilter
•Neue Gasdruckstossdämpfer vorne + hinten
•Edelbrock Performer Ansaugspinne #7530

2011
•Motorölwechsel (20W50)
•Neue Bremsflüssigkeit
•Neue Bremsschläuche vorne + hinten
•Neue Hella Fernscheinwerfer verbaut
•Auspuffanlage:  Endrohre verbaut
•Ventildeckeldichtungen ersetzt
•Neue Zündkabel (Moroso Spiral Core Wires)
•Neue Verteilerkappe verbaut

2012
•Neuer Verteiler: Mallory Dual Point Distributor mit Vacuum Advance
•Edelbrock Performer 750cfm Vergaser #1411
•Neue Zündspule: Pertronix FlameThrower
•Neue Bremsklötze und Bremsscheiben vorne

Wegen der stumpfen, sich teilweise ablösenden Lackierung war Ursprünglich geplant, das Marco den Wagen komplett abschleift und ich ihm den Wagen dann grundiere.

IMG_0348

IMG_0347

Bei der Demontage der Zierteile wurde leider der Standartenhalter zerstört und von Marco entsorgt. Außerdem kamen zwei Durchrostungen zum Vorschein. Diese wurden von der Fa. Karosserietechnik Bechter ( http://www.karosserietechnik.at/ ) fachgerecht behoben.





Danach wurde noch mit den Schleifarbeiten begonnen:



Allerdings wurde der Wagen nie fertig abgeschliffen, sondern die Arbeiten daran irgendwann eingestellt.
Ich habe den Wagen am 01.06.2014 in folgendem Zustand besichtigt:



Ich war mir aber noch unschlüssig ob ich den Wagen kaufen sollte, da ich die Arbeiten an meinem Plymouth Volare noch nicht abgeschlossen hatte und am AMC eine Komplettlackierung fällig wäre.
Am 26.06.2014 habe ich den Wagen gekauft und abgeholt:
DSC_3869-001


Die Kaufentscheidung viel, da ich Marco und den Wagen seit 2008 kenne und ich weiß, das sich die Technik und der Innenraum in einem sehr guten Zustand befinden. Außerdem hatte ich den Entschluss gefasst den Ambassador aus Zeitgründen nicht selbst zu lackieren.

Am 18.10.2014 wurde der AMC zum Lackierer gebracht:

Fast ein Jahr später konnte ich den Wagen im neuen Lack ein erstes Mal in Augenschein nehmen.




 

Der AMC wurde wieder vom Lackierer abgeholt.





 

Das Windleitblech und die Zierleiste der Windschutzscheibe wurden wieder montiert. Auf den Fotos fehlt noch die Dichtung, die unter das Windleitblech gehört.


 

Eine neue Kofferraumdichtung wurde montiert.


 

Die Embleme wurden neu eingefärbt.

1968 AMC Ambassador 343 SST 088

Die frisch lackierte Motorhaube wurde angebaut.

1968 AMC Ambassador 343 SST 102

1968 AMC Ambassador 343 SST 103

Die neuen Türdichtungen wurden eingebaut. Die hinteren waren nicht passgenau und mussten gekürzt werden.

1968 AMC Ambassador 343 SST 118

1968 AMC Ambassador 343 SST 122

1968 AMC Ambassador 343 SST 127

Die Rücklichter wurden aufgearbeitet und mit neuen Chromblenden versehen.

1968 AMC Ambassador 343 SST 131

1968 AMC Ambassador 343 SST 132

1968 AMC Ambassador 343 SST 139

1968 AMC Ambassador 343 SST 163

Der Batteriehalter wurde sandgestrahlt und pulverbeschichtet.

1968 AMC Ambassador 343 SST 184

1968 AMC Ambassador 343 SST 186

1968 AMC Ambassador 343 SST 187

1968 AMC Ambassador 343 SST 189

Der Motorraum im Bereich des Batteriehalters wurde lackiert und der Batteriehalter verbaut.

1968 AMC Ambassador 343 SST 198

1968 AMC Ambassador 343 SST 201

Das Frontblech und der Kotflügelbereich hinter den Scheinwerfern wurde lackiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 030

1968 AMC Ambassador 343 SST 031

Die ersten Decals und der Scheibenwaschwasserbeutel werden wieder angebracht.

1968 AMC Ambassador 343 SST 212

1968 AMC Ambassador 343 SST 213

Die Rückfahrscheinwerfer wurde mit neuen Gläsern versehen.

1968 AMC Ambassador 343 SST 054

1968 AMC Ambassador 343 SST 056

Um die hässlichen, nachgerüsteten gelben Blinker vorne ersetzen zu können, wurden Halter für dezente Blinker angefertigt.

1968 AMC Ambassador 343 SST 233

Die Scheinwerfer werden jetzt über Relais geschaltet, um den Lichtschalter zu entlasten.

1968 AMC Ambassador 343 SST 247

Kühlergrill und Scheinwerfer wurden montiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 002

Die Zierleisten am Heck wurden montiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 003

Die Stoßstangen wurden poliert.

1968 Ambassador

1968 AMC

1968 AMC Ambassador 343 SST 274

Die schwarzen Wischerblätter wurden durch Edelstahlwischerblätter ersetzt.

1968 AMC Ambassador 343 SST 297

Das originale Reserverad wurde optisch aufgearbeitet und wieder im Kofferraum montiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 023

1968 AMC Ambassador 343 SST 024

Die Sitzblenden der Vordersitze wurden frisch lackiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 316

Die Türverkleidungen wurden gereinigt und wieder montiert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 331

1968 AMC Ambassador 343 SST 332

Der Motor wurde für die Lackierung vorbereitet.

1968 AMC Ambassador 343 SST 335

Der fertig lackierte Motor mit einem neuen Street Demon Vergaser.

1968 AMC Ambassador 343 SST 348

Der gesammte Unterboden wurde mit Fertan UBS Wachs versiegelt und die Hohlräume mit Fluid Film konserviert.

1968 AMC Ambassador 343 SST 366

1968 AMC Ambassador 343 SST 368

Die undichten Krümmerdichtungen wurden durch Remflex-Dichtungen ersetzt.

1968 AMC Ambassador 343 SST 374

Die Scheinwerfer wurden mit einem Gerät eingestellt, dass sehr gut zum alter vom Auto passt.

1968 AMC Ambassador 343 SST 013

1968 AMC Ambassador 343 SST 014

Ein Sunpro Drehzahlmesser wurde, etwas versteckt, unter dem Armturenbrett eingebaut.

1968 AMC Ambassador 343 SST 379

Hier noch ein paar Bilder vom außen fertigen Wagen.

1968 AMC Ambassador 343 SST 382

1968 AMC Ambassador 343 SST 072

1968 AMC Ambassador 343 SST 069

Hinten wurden neue Radbremszylinder montiert und neue Bremsleitungen angefertigt und verbaut.

1968 AMC Ambassador 343 SST 393

1968 AMC Ambassador 343 SST 399

Die vorderen Bremsscheiben wurden vom Flugrost befreit und die Bremsanlage getestet.

68 Ambassador 343 001

68 Ambassador 343 002

 

[US-Schrauber Home] [Chevrolet Colorado] [Plymouth Volare] [Pontiac Firebird] [Chevrolet Camaro] [Chevrolet Corvette] [Montage Suisse] [Galerie] [Ausstellungen] [Aktionen] [For Sale] [Friends Rides] [My Rides] [1979 Trans Am] [1980 Volare] [2006 Colorado] [1968 Ambassador] [1979 Camaro Berlinetta] [1976 Dodge W200] [Schrauberecke] [Termine] [Impressum] [Links]